Arbeite an einer neuen Seite

solange erst mal nur die Pubedanken

kann doch mal passieren oder?

 

(©orgel TFF 2003)


1. Wenn die Mädels, die sich alt fühlen, dir zu jung sind, sollte man sich damit abfinden das man jung ist und keiner es glaubt.

2. Sogar nach dem 5. Guinness bleibt die Realität die selbe, nur sie sieht viel besser aus.

3. Virtuelle Gläser bringen die Koordination ganz schön durcheinander.

4. Ich bin so blau, ich bin so schön, nur leider will das keiner sehen.

5. Wenn das Bier alle ist, sollte man heimgehen oder man ist noch zu Hause.

6. Die Scheiße eines kranken Hirns ist viel interessanter als die einer rationalen Intelligenz

7. Die Gedanken sind frei, nur was ist wenn die guten Gedanken so weit fort sind das man sie nicht mehr erreichen will.

8. Die Suche nach liebe ist die Suche nach nichts und nichts kann ganz schön lange sein.

9. In der Zukunft ist die Vergangenheit Bier von gestern.

10. Die bloße Anwesenheit von Bier rechtfertigt nicht die Erfahrung aus der Vergangenheit.

11. Grau ist ab 2 Promille auch bunt.

12. Freiheit ist die beste Form des etwas anders seins

13. Liebe ist ein Chaos was keiner versteht, wo gibt’s die Anleitung das Unbegreifliche

14. Der Schein einer Geglaubten Intelligenz verpasst das Leben der wahren Freude

15. Eigentlich ist das Leben nur eine Anhäufung absurder Geschichten

16. Ist Absinthinenz die Antwort auf die Anonymen Alkoholiker?

17. Wer morgens keinen Kater hat weiß auch nicht was er gestern vergessen hat

18. Es wird Zeit mit den Steinen die einen in den Weg gelegt werden zu werfen

19. Gefühlschaos sind nu8r unbefriedigte Bedürfnisse

20. Wer nicht Lebt Überlebt nur

21. Blau wird man nicht, das ist man. Nur der Weg dahin kann ganzschön beschwerlich sein

22. Wer nicht fähig ist zur Kommunikation sollte in den großen Wald gehen und auf den letzten Winter warten

23. Nichts ist so schön wie die Liebe, aber nichts ist die Realität

24. Liebe ist der Versuch jemanden besser zu verstehen als er selber von sich weiß

25. Der Kater am morgen ist die vergessene Erinnerung an den gestrigen Abend

26. Es ist nicht der Tag der einen kaputt macht sondern nur die Gefühle die ihn begleiten.

27. Realität ist Chaos zwischen 2 unbegreiflichen Ereignissen

28. Wir können saufen, schlafen, lieben, vögeln, tanzen, singen. Nur sterben muss jeder jeden Tag alleine.

29. Das leben ist wie eine Achterbahn, kurz bevor man unten ankommt, kommt das große Kotzen.

30. Baut Brauereien, die Zeit der großen Depression ist nicht mehr fern.

31. Ein unerfüllter Traum endet meistens breit.

32. Demokratie ist wenn der andere noch mehr Scheiß reden darf.

33. Ich brauche kein Bier, ich brauche nur den Rausch.

34. Die Zigarette danach ist die liebe zu wem?

35. Wer einen guten Kneiper was böses antut ist ein Selbstmörder.

36. Tränen machen durstig.

37. Ich glaub jetzt weiß ich was ich bin: wie wär’s mit ein saufender sozialneurotischer workaholiker.

38. Ich sitze und sitze, warum auch nicht. Besser als stehen. Ich sitze und sitze und frag mich wer ich bin Ich sitze und sitze nur keiner weiß wie lang

39. Es kann sich nichts wiederholen wenn sich nichts ändert

40. Wenn man in die scheiße tritt sind es nicht immer Hundehaufen

41. Zu Hause kann auch ein Wunsch sein

42. Wenn der Himmel so blau wäre wie ich, wäre ich im Süden

43. Nichts ist so wie es scheint. Das Ende ist der Anfang und der findet auch ein ende.

44. Frauen sind wie das Salz in der Suppe, wenn es nicht da ist muss es auch so schmecken.

45. Das selbe Leben kann woanders viel schöner sein.

46. Ein Plan der nicht funktioniert ist die beste Möglichkeit etwas besseres zu machen.

47. Überholen ohne einzuholen geht nur intravenös.

48. Ich glaubte gefunden zu haben was ich suchte, gefunden habe ich was ich nicht glauben will.

49. keine Aussicht auf Probleme. Und wo soll ich da bleiben?

50. Und ich verlasse diese Stadt, auf das dass Koma eine Begleiterscheinung eines nie endenten Films wird.

51. Wir finden erst ein Ende, wenn wir längst daran vorbei sind.

52. Ein gepflegtes Bier ist wie ein Orgasmus, bitte noch mal

53. Jenseits vom Tresen muss der Rausch doch wohl wunderbar sein

54. Wenn die Sehnsucht nach dem unerwarteten zu groß wird kann es auch nicht passieren

55. Wenn nichts unmöglich ist kann es sich wohl nicht benehmen?

56. Der Tag ist im Arsch, nur in welchen?

57. Nichts ist so beständig wie die holde Weiblichkeit. Sie kommt und geht und bemerkt das nicht einmal.

58. Nichts ist so ungewiss wie die Zukunft. Nur eins ist klar die Vergangenheit war nicht besser.

59. Ein Kater ist oft eine verpasste Gelegenheit.

60. Meist ist ein Bier besser als eine gut aussehende Frau, mann bekommt es fast überall.

61. Wenn die Beine einen nicht mehr tragen können müssen die Hände helfen

62. Der stolze Reiter, der vom hohen Roß springt, kommt erst unten an wenn er darunter liegt.